Versöhnlicher Abschluss nach Startschwierigkeiten

Manchmal ist es eben so im Fußball. Man weiß zwar nicht genau warum, aber irgendwie läuft es nicht rund. So ging es uns am 3. Spieltag der Rückrunde gegen unseren Gegner SV Maichingen I. Ok, es waren alles 2006er Kinder und körperlich unseren Wölfen schon ein wenig überlegen, aber es war eben auch die "Nachrückermannschaft" des GSV Maichingen, nachdem die eigenliche "I." in der Rückrunde in der D-Jugend spielt.

Wir sind nur sehr schwer ins Spiel gekommen. Es war in der 1. Häfte viel zu fahrig. Pässe kamen so gut wie nie an. Auch die Körpersprache der Jungs verriet uns, dass es so nicht einfach sein wird 3 Punkte mit nach Gäufelden zu nehmen.

So kam es auch, dass wir 0:1 zunächst in Rückstand gegangen sind. Gott sei Dank fällt noch der  Ausgleich vor der Pause. Die Pausenansprache hatte die Aufgabe die Jungs wachzurütteln. Dies gelang. Nach einem wichtigen verwandelten Elfmeter war der Knoten geplatzt und es gab noch weitere 6 Tore der Wölfe zu bejubeln. Am Ende stand es dann 8:2 für uns und es war eine sehr versöhnliche 2. Halbzeit.

Tags: