Fußballwunderland

Es war wieder einer der Samstage, an denen Du genau weisst, warum es soooo viel Spaß macht eine Fußballmannschaft zu trainieren. Wenn Du mit neun fußballverrückten Jungs zu einem Turnier fährst, bei dem der Blick auf das Teilnehmerfeld einer "SG Gäufelden" eigentlich keine Chance lässt und der Turniermodus zudem noch knüppelhart ist, in dem 3 Gruppen in der Vorphase jeweils den Besten ausspielen und dann noch der beste Gruppenzweite aus 15 Teams nur in die Zwischenrunde kommt, sagst Du als Trainer Deinen Jungs in der Kabine nur: "Geht da raus und habt einfach Spaß".

"Wölfe" der E2 in Böblingen

Turnier in Böblingen

Am vergangenen Sonntag fuhren die Fußball-Wölfe nach Böblingen zu einem gut besetzen Hallenturnier. An dieser Stelle sei mal erwähnt, dass die Verpflegung beim SV Böblingen immer hervorragend ist - vor allem die HotDogs sind zu empfehlen. Aber wegen dem Essen haben wir uns ja nicht schon in aller Frühe auf den Weg gemacht.

Sportlich gab es schon die erste Herausforderung, die Gruppenphase zu überstehen, da sich mit uns der IBM Klub Böblingen, der VfL Sindelfingen, Kirchheim 1 und Böblingen 2 einen Einzug in die nächste Runde ausgerechnet haben.

"Wölfe" der E2 mit einem eigenen Song !!!

Als besonderes Geschenk an die Mannschaft haben sich dieses Mal die Trainer Alex und Christof etwas besonderes einfallen lassen. Nachdem die Wölfe einen eigenen Schlachtruf und eine eigene Homepage haben, fehlt jetzt nur noch ein eigener Song. Was bei Profimannschaften üblich ist, gibt es für die E-Jugend Knirpse eher selten. Aber nachdem Christof, neben seiner Trainertätigkeit auch viel Musik macht und über ein eigenes kleines Tonstudio verfügt, war es nur ein kleiner Schritt von der Idee bis zur Umsetzung.

Eine bleibende Erinnerung an die coolen Zeiten mit den SG Wölfen.

Upps, da wars dann die Endrunde

Jettingen, Samstag 3.Dezember. Nachdem die Wölfe in der Vorrunde souverän die Tabellenführung erspielt haben, war klar, dass in der Zwischenrunde die Gegner nicht einfacher werden. So sah auf dem Papier die sportliche Aufgabe in der Zwischenrunde auch eher schwierig aus. Mit Nagold I, Kuppingen I, Jettingen I und der SG D/O I gab es ausschließlich Mannschaften, die ein Jahr älter als unsere Jungs sind und zudem noch zu den Besten in ihren Vereinen gehören.

Seiten